Mit Steuerberaterguide.de finden Sie einen passenden Steuerberater

Das Steuerrecht der Bundesrepublik Deutschland gehört europaweit zu den komplexesten Gesetzgebungen überhaupt. Mit vielen Ausnahmefällen und einem verwinkelten und weitverzweigten Paragrafendschungel vor Augen verzweifeln viele Privatpersonen bereits an einer einfachen Steuererklärung. Wer ein großes Unternehmen führen möchte, wird dem steuerlichen Wust ohne Hilfe garantiert nicht mehr Herr. Gemäß der Komplexität des deutschen Steuergesetzes fällt das Steuerberaterexamen sehr schwierig aus – wer es durch die Prüfung schafft, kann sich jedoch guten Gewissens als hochkompetenten Steuerberater bezeichnen. Auf Steuerberaterguide.de wollen wir Ihnen dabei helfen, den Steuerberater zu finden, der zu Ihnen und Ihren persönlichen Anforderungen passt. Dabei geben wir Ihnen z. B. Tipps, um einen Steuerberater zu finden und die Kosten für einen Steuerberater zu eruieren.

Mit steuerberaterguide.de können Sie der Auswahl Ihres Steuerberaters gelassen entgegensehen.

Wichtig: Ein Blick ins Telefonbuch bringt Ihnen zwar Klarheit über Steuerberater in der Nähe – über die Arbeitsweise des entsprechenden Beraters bleiben Sie jedoch im Unklaren. Wir erklären auf Steuerberaterguide.de unter anderem, wie man einen Steuerberater online findet und Kundenmeinungen einholt. Bei der Suche nach einem Steuerberater muss man außerdem einige wichtige Details beachten, denn das Standesgesetz für Steuerberater verbietet die Schaltung von Reklame und vergleichender Werbung.

Auf Steuerberaterguide.de finden Sie wichtige Tipps für die Auswahl Ihrer Kanzlei

Wurde ein Steuerberater in der Nähe ausfindig gemacht, muss er zunächst eingeordnet werden: Ein Steuerbüro gleicht dem anderen nicht zwingend, was Arbeitsweise und Modus Operandi angeht. Kleine Kanzleien bieten einen intensiveren Mandantenkontakt, während größere Steuerberaterkanzleien eher für die Abwicklung umfangreicher Großaufträge geeignet sind. Dabei sollte beachtet werden, dass natürlich auch Großkanzleien die Steuererklärungen von Privatpersonen übernehmen können – der Mandantenkontakt fällt dabei aber eher nüchtern und sachlich aus.

Wer eine spezialisierte Kanzlei sucht, erkundigt sich über die Eigenheiten und Auswahlkriterien eines Steuerberaters für Existenzgründung oder eines Steuerberaters für Ärzte – der Existenzgründer sucht z. B. einen Berater mit guten Kontakten zu anderen Startups und eine umfangreiche Beratung, was seine finanzielle Zukunft angeht. Steuerberater für Ärzte kümmern sich hingegen um die korrekte Abrechnung der Medikamentenversorgung und um den Kontakt zu den Abrechnungsstellen einschlägiger Krankenkassen.

Beim Steuerberatervergleich sollte man also aufpassen, dass nicht Äpfel mit Birnen verglichen werden. Denn auch wenn ein Berater ohne Spezialisierung gemeinhin jedes steuerliche Problem lösen kann, erfahren Sie auf Steuerberaterguide.de, wann es sich lohnt, einen Spezialisten einzuschalten.

Steuerberaterguide.de führt Sie durch den Gebührendschungel

Selbst wenn die Gebührenordnung für Steuerberater auf den ersten Blick einschüchternd erscheint, ist die Berechnung der Steuerberaterpreise nicht so schwer, wie es im ersten Moment scheint. Die Kosten für Steuerberater setzen sich aus den Grundgebühren zusammen, die mit einem bestimmten Faktor verrechnet werden. Sollte es sich um langwierige Routineaufgaben wie die Buchhaltung handeln, setzen Steuerberater oft einen Stundensatz an, der in der Regel gemittelt wird. So oder so sind Steuerberaterkosten recht überschaubar und den finanziellen Aufwand in jedem Fall wert, denn die erzielten Einsparungen übertreffen die Ausgaben oft um Längen.

Übrigens: Wer sich mit der Hilfe von Steuerberaterguide.de einen schnellen Überblick über die Steuerberaterkosten verschaffen möchte, schaut am besten zeitgleich in den Anhang der Steuerberatervergütungsverordnung (StBVV). Dort können die entsprechenden Tabellen jederzeit eingesehen werden. Eine kleine Proberechnung hilft der Privatperson an dieser Stelle enorm, um dass Honorar eines Steuerberaters nachzuvollziehen.