Warum ein Steuerberater für eine GmbH kaum wegzudenken ist

Wer einen Steuerberater für seine GmbH engagieren möchte, sollte sich vorher gut umschauen.

Die Gesellschaft mit beschränkter Haftung, auch kurz GmbH genannt, nimmt in Deutschland den unangefochtenen Königsplatz unter den Kapitalgesellschaften ein. Kein Wunder, denn die GmbH ist sehr anpassungsfähig und kann einen oder mehrere Gesellschafter umfassen, während die Organisation und Verwaltung von Fall zu Fall unterschiedlich gestaltet werden kann.

Obendrein sind die Rechte und Pflichten der GmbH losgelöst von denen der Gesellschafter – damit ist die GmbH auch für junge Start-ups eine ideale Rechtsform. Damit die Gesellschaft jedoch Profit abwirft und von Beginn an gute Zukunftsaussichten hat, sollte ein Steuerberater die GmbH durch die Untiefen des deutschen Steuerrechts führen.

Eine Begleitung durch einen auf GmbHs spezialisierten Steuerberater geschieht am besten direkt von Beginn an. In einem idealerweise kostenlosen Erstgespräch können Unternehmer leicht feststellen, ob die Zusammenarbeit mit dem Berater infrage kommt. Ebenfalls ein gutes Auswahlkriterium sind die Mandantenmeinungen auf Bewertungsportalen wie z. B. bewertet.de.

Übrigens: Wenn sich ein Steuerberater um eine GmbH kümmern soll, muss vonseiten des Beraters natürlich ein umfassendes Hintergrundwissen vorhanden sein. Mindestens ebenso wichtig ist jedoch die zwischenmenschliche Ebene. Das Erstgespräch sollte auch dazu genutzt werden, um das Gesprächsklima zu testen, denn im optimalen Fall wird der Steuerberater die GmbH eine lange Zeit begleiten. Wer eine eher freundschaftlich geprägte Beratung sucht, wendet sich am besten an mittelgroße Sozietäten – in diesem Fall ist die Kanzlei nämlich groß genug um das Arbeitspensum einer leistungsstarken GmbH zu bewältigen und klein genug, damit der persönliche Kontakt gewahrt bleibt. Großkanzleien konzentrieren sich im Vergleich eher auf die reine Arbeitsleistung.

Wie ein Steuerberater eine GmbH von Beginn an unterstützen kann

Den Beginn einer jeden GmbH stellt der sogenannte Gesellschaftsvertrag dar, welcher notariell beurkundet werden muss. Danach wird die GmbH in das Handelsregister eingetragen. Insbesondere in dieser Gründungsphase sollte der Steuerberater die GmbH intensiv unterstützen, denn die Erstellung eines Marschplanes und vor allem die anstehende Liquiditätsplanung profitieren stark von professionellem Fachwissen. Steht bereits das Grundgerüst auf soliden Beinen, gestaltet sich auch der Geschäftsalltag angenehm.

Übrigens: Wer einen auf GmbHs spezialisierten Steuerberater in der Gründungsphase trotz allem nur punktuell einsetzen möchte, sollte sich vor allem bei der Fixierung der sogenannten Stammeinlage Hilfe holen – die Haftung der GmbH ist auf die Stammeinlage beschränkt und muss mindestens 25.000 € betragen. Dabei gibt es zwei verschiedene Arten der Stammeinlage: Ob am besten eine “Bargründung” durch eine einfache Zahlung oder eine “Sachgründung” durch die Einlage von Werten wie z. B. Grundstücken erfolgt, ist eine Frage für den Steuerberater.

Ein Steuerberater begleitet eine GmbH durch Geschäftsalltag und Auflösung

Steuertechnisch fallen bei einer GmbH grundsätzlich die Körperschaft- und Gewerbesteuer an. Wichtig ist dabei vor allem, dass der Gewerbesteuerhebesatz von der Gemeinde abhängig ist, in welcher die GmbH ihr Geschäft ausübt. Der Körperschaftssteuersatz ist dagegen auf 15 % des zu versteuernden Einkommens festgelegt – samt eines Solidaritätszuschlages von 5,5 %. Auch hier wird ein Steuerberater der GmbH eine Menge Zeit und Arbeit ersparen, denn zusätzlich zu den fälligen Steuererklärungen ist eine GmbH buchführungspflichtig. Größere Gesellschaften müssen obendrein auch noch spätestens zwölf Monate nach Jahresende einen Lagebericht anfertigen. Die Bilanzerstellung frisst oft einen enormen Anteil der Arbeitszeit auf und sollte unbedingt einem Steuerberater für GmbHs anvertraut werden.

Übrigens: Ein gutes Steuerberater begleitet eine GmbH bis zum Schluss. Wer seine Kapitalgesellschaft auflösen oder eine vorteilhafte Nachfolgeregelung aufstellen möchte, wendet sich damit ebenfalls vertrauensvoll an seinen Berater.