Wie man ganz einfach einen kompetenten Steuerberater in Stuttgart findet

Mit ihrem Status als eines der größten Finanzzentren Deutschlands und als Sitz des Regionalparlamentes stellt die Stadt Stuttgart eine der finanzstärkstenMetropolen des Landes dar. Auch Kultur und Landschaft werden großgeschrieben – die Weinberge und der Stuttgarter Talkessel gehören in der Region Baden-Württemberg zu den berühmtesten Landschaftsmerkmalen. Bei mehr als einer halben Millionen Einwohnern entwickelte sich Stuttgart auch für Start-ups zu einer der besten Anlaufstellen in der gesamten Region.

Ein Steuerberater in Stuttgart sollte seinen Mandanten zukunftsorientiert beraten.

Wer finanziell gesehen hoch hinaus will, sollte allerdings auf die entsprechende Rückendeckung achten. Das Angebot an Steuerberatern in Stuttgart deckt dabei das gesamte Spektrum ab, von kleinen Einzelkanzleien über Sozietäten bis hin zu international agierenden Großkanzleien. Worauf man bei der Auswahl des eigenen Steuerberaters achten sollte und wie die Auswahl besonders leicht von der Hand geht, lesen Sie im folgenden Guide.

Übrigens: Wer einen Steuerberater in Stuttgart sucht, wird auf keinen Fall wirklich schlechte Berater finden. Der Grund dafür ist einfach – die für die Bestellung nötige Examensprüfung für Steuerberater (§ 37 StBerG) zählt mit zu den härtesten Prüfungen der Bundesrepublik Deutschland und gilt mit einer Durchfallquote von mehr als 50 % als echte Feuertaufe. Wer zum Steuerberater bestellt werden möchte, muss außerdem Erfahrung als Steuerfachangestellter oder im Bereich der Buchführung gesammelt haben.

Mit einem juristischen oder betriebswirtschaftlichen Studium unterm Arm beträgt die nötige Berufserfahrung 2 Jahre. Wer in Vollzeit gearbeitet hat und kein Studium vorweisen kann, braucht bis zur Bestellung hingegen volle 10 Jahre Berufserfahrung. Ein Steuerberater in Stuttgart wird seinen Mandanten also immer nach bestem Wissen und Gewissen beraten – durch seine intensive Ausbildung und die benötigte Erfahrung kann er praktisch gar nicht anders.

Steuerberater in Stuttgart bieten ihren Mandanten viele Sicherheiten

Neben der komplexen und anspruchsvollen Ausbildung stellt ein striktes Standesrecht sicher, dass ein Steuerberater in Stuttgart das finanzielle Wohl und Wehe seines Mandanten über alle anderen Belange stellt. Neben ihrer Berufung dürfen Steuerberater keinem anderen Gewerbe nachgehen und auch keine Provisionen annehmen. Auch das Schalten von Reklame ist ihnen verboten (§ 32 StBerG), während das Schalten von eher informativer Werbung durchaus erlaubt ist. Trotzdem hat ein angehender Mandant oft Probleme einen geeigneten Steuerberater in Stuttgart zu finden, denn viele Berater verzichten auf jedwede Werbung da die Übergänge hier oft fließend sind.

Onlinebewertungsportale schaffen hier schnelle und einfache Abhilfe – die hier zur Verfügung gestellten Mandantenbewertungen gelten weder als Werbung noch als Reklame und geben trotzdem einen guten Überblick über die Arbeitsweise und die Eignung des Beraters. Auch der Standort der entsprechenden Kanzlei lässt sich so leicht herausfinden. Als Faustregel hat es sich bewährt eine Kanzlei zu wählen, die nicht mehr als 30 km vom eignen Wohnort entfernt liegt. Ein persönliches Gespräch ist immer noch die beste Art des Mandantenkontaktes und niemand möchte zu einem Steuerberater fahren, der schlecht zu erreichen ist.

Übrigens: Eine weitere Sicherheit bietet der umfassende Versicherungsschutz, zu dem Steuerberater in Stuttgart verpflichtet sind (§ 67, 72 Abs. 1 StBerG). Wer einem Berater seine Vermögensverhältnisse offenlegt, wird mit mindestens 250.000 € vor eventuellen Verlusten geschützt (§ 33 StBerG). Die Jahreshöchstleistung muss 1.000.000 € betragen. Das bedeutet dass der Mandant, selbst wenn die Versicherung vier Mal im Jahr mit vollen 250.000 € zum Tragen kommt, gut geschützt wird. Spezielle Absprachen müssen dabei laut § 67 a Abs. 1 Nr. 2 StBerG nicht getroffen werden – wenn der Steuerberater das Mandat annimmt, ist der Mandant automatisch geschützt.

Kanzleiarten und Vorteile – Steuerberater in Stuttgart bieten für jeden etwas

Wurde eine nahegelegene Kanzlei gefunden, sollte der angehende Mandant einen Blick auf die Rechtsform werfen. Denn auch wenn Privatpersonen eigentlich überall gut aufgehoben sind, fühlt man sich bei einer kompetenten Einzelkanzlei (§ 34 Abs. 1 StBerG) oft besonders wohl. Der Grund dafür liegt in dem eher persönlichen Umgang mit dem Mandanten und der damit einhergehenden entspannten Atmosphäre.

Wer sich hingegen an eine Großkanzlei wendet, erhält zwar eine kaum zu schlagende Leistung was laufende Arbeiten und internationales Steuerrecht angeht, muss aber mit einem eher nüchtern Mandantenkontakt zurechtkommen – durch das enorme Arbeitspensum bleibt hier oft nicht die Zeit für einen ungezwungenen Kontakt. Da die Großkanzlei jedoch gemäß § 50 Abs. 2 StBerG auch Wirtschaftsprüfer, Rechtsanwälte und vereidigte Buchprüfer aufnehmen darf, freuen sich an dieser Stelle vor allem große Unternehmen, die einen Steuerberater in Stuttgart suchen.

Achtung: Auch wenn die angeschlossenen Beratungsleistungen einer Großkanzlei sehr praktisch sind, kann z. B. die Wirtschaftsprüfung auch problemlos durch Dritte erledigt werden. Wer einen Steuerberater in Stuttgart sucht, sollte immer darauf achten, in Sachen Steuer gut und vor allem vorausschauend beraten zu werden – wenn die Qualität der Steuerberatung stimmt, sind zusätzliche Leistungen eher schmückendes Beiwerk.